Neuheiten

Rohn Vorgrubenfütterungssystem RVF15 Zielsetzung ist es, die gesamte Tagesration einer 500 kW Anlage (20-25t) nahezu ohne Wartezeit einzubringen.
Rohn Vorgrubenfütterungssystem RVF15 Zielsetzung ist es, die gesamte Tagesration einer 500 kW Anlage (20-25t) nahezu ohne Wartezeit einzubringen.
500 kw Praxisanlage mit neuem Rohn-Vorgrubenfütterungssystem RVF 15, Tagesinput ca. 25t Mais-/ Grassilage und Festmist.
500 kw Praxisanlage mit neuem Rohn-Vorgrubenfütterungssystem RVF 15, Tagesinput ca. 25t Mais-/ Grassilage und Festmist.
Befüllen der Rohn-Hydroschleuse

Das Bild zeigt die von uns zum Patent angemeldete Hydrolyse Befüllschleuse. Mit unserer Hydroschleuse kann per Radladerschaufel Silage und Festmist geruchsminimiert direkt in den Hydrolysebehälter eingebracht werden.

Fütterung mit Radlader

Neues reaktionskontrolliertes Hydrolyseverfahren von Fa. Rohn

Rohn rk-Hydrolysesystem mit Befüllschleuse

In der abgebildeten 250 kW Biogasanlage wird täglich 5 – 10 t Grassilage, ca. 5 t Festmist, Rest Maissilage/GPS verarbeitet, der Fettsäuregehalt im Fermenter betrug aktuell im Juli 2012 nur 160 mg/l (TS ca. 7,5%), im Nachgärer nur 40 mg/l. Die rk-Hydrolyse wird relativ stabil im nahezu optimalen ph-Wertbereich für den Zelluloseaufschluss betrieben, um den größtmöglichen Abbaugrad zu erzielen, was zur Reduzierung der Inputmengen führt. Der Methangehalt der Anlage liegt bei ca. 60 %. Die Fütterung mit exakter Verwiegung pro Futterkomponente und Datenspeicherung erfolgt mit einer 2m breiten Greifschaufel 1x täglich, ohne dass bisher Geruchsprobleme aufgetreten sind.

Pressebericht: dlz agrarmagazin messe spezial ZLF-München 2012

Beim zum Patent angemeldeten reaktionskontrollierten rk-Hydrolyseverfahren wird der ph-Wert in der dem Biogasfermenter vorgeschalteten ‚Vorgrube‘ permanent überwacht. Der Rechner steuert die Inputmenge an Verdünnungsflüssigkeit sowie deren Zeitintervalle. Gleichzeitig errechnet und korrigiert er die Fermenterfütterungsmengen, so dass die Anlage immer annähernd im Volllastbereich arbeiten soll.
Hierzu wurde eine Auslastungsoptimierungssoftware entwickelt.

www.rohn-biogas .de     Stand: A/02